Marketing-Typen – so wird dein Marketing einfacher und individueller! (Folge 7)

Teile diesen Beitrag!

In dieser Folge erfährst du, wie du DEIN Marketing findest – also genau das Marketing, da zu dir passt und mit dem du dich wohl fühlst.

Mach dir dein Marketing einfacher!

Ja ich weiß, das Intro war jetzt schon ein wenig reißerisch. Aber genau so ist es … denn das was uns liegt und Spaß macht, ist auch gleichzeitig viel einfacher. Darum solltest du dein Marketing so gestaltest, dass die Medien und Maßnahmen zu dir passen und dir liegen. Und somit authentisch sind. Aber nicht so, wie in einer der letzten Folgen angesprochen – also einfach das zu tun, was dir gerade gefällt.

Schließlich willst du damit ja auch deine Zielgruppe erreichen. Somit ist das ideale Marketing auch immer der Schnittpunkt zwischen dem womit du dich wohl fühlst und wo deine Zielgruppe ist. Und ja, manchmal ist es notwendig, aus der eigenen Komfortzone raus zu gehen und etwas zu machen, was einem augenscheinlich nicht so liegt oder nicht ganz so viel Spaß machen … und vielleicht ist es dann ja doch nicht so wie erwartet. Und eigentlich doch ganz in Ordnung!

Warum individuelles Marketing?

Warum jetzt aber individuelles Marketing und nicht Marketing von der Stange – also das Marketing, von dem dein womöglich Lieblings-Methoden-Experte behauptet, dass sie 100%ig funktioniert?

Hmm welches Marketing meinst du damit? Social Media? Bloggen, youtuben oder podcasten? Newsletter und Funnel? Events? Sponsoring? Du siehst, es gibt nicht DAS EINE Marketing. Auch wenn viele Methoden-Experten behaupten, dass eben nur ihr Weg – ihre Methode – zum Ziel führt und die meiste Reichweite, die meisten Kunden und Verkäufe bringt …

Klar, jetzt könnte man einfach sagen, dass müssen sie behaupten, schließlich wollen sie ja ihren Weg verkaufen. Aber so eindimensional ist die Sache dann doch nicht. Natürlich wird unter all den Anbietern auch ein Teil sein, die sich nur auf bestimmte Methoden spezialisiert haben, weil diese eben am lukrativsten und profit-versprechendsten sind. Aber der Großteil steht wirklich hinter der eigenen Methode … weil sie diese selbst entwickelt – oder zumindest weiterentwickelt – haben. Und was noch wichtiger ist, sie mit dieser Methode die besten Ergebnisse für sich selbst erreichen.

Aber das muss im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass es automatisch auch für dich die beste Methode ist und entsprechend super funktioniert. Denn wie schon gesagt, es gibt nicht das eine Marketing und auch nicht den einen idealen Maßnahmen-Mix!

Vielmehr ist jeder Mensch anders – und so auch DEINE Fähigkeiten und Stärken. Während die einen selbstsicher auf der großen Bühne stehen, ist das für andere unvorstellbar. Sie schreiben viel lieber spannende und unterhaltsame Texte. Und das können sich andere widerum gar nicht vorstellen. Sie agieren viel lieber in und mit ihrer Community.

Gleich ist es bei deiner Zielgruppe. Auch sie hat bestimmte Vorlieben. Die einen lesen liebend gerne Zeitschriften oder Blogs. Andere gehen auf Events oder lieben die Gemeinschaft der sozialen Medien. Und wieder andere wollen total aktiv dabei sein und mitarbeiten.

Wie soll da ein Standard-Marketing funktionieren?

Die 6 Marketing-Typen

In der Arbeit mit meinen Kunden haben ich so mit der Zeit mehrere Marketing-Typen entwickelt.

Bevor du dich jetzt an die Marketing-Umsetzung machst … oder wenn du schon mitten drin bist, es aber nicht so läuft wie du es dir vorstellst, solltest du mal überlegen, welcher Marketing-Typ du bist. Damit du die entsprechenden Maßnahmen wählen kannst, die zu dir passen. Und die nicht aufgesetzt wirken … so nach dem Motto ich fühl mich damit zwar nicht wohl, aber ich machs trotzdem, weil ich es soll oder muss. Positiver Nebeneffekt: Wenn du dich mit etwas wohl fühlst, ist es auch viel leichter, deine Begeisterung und dein inneres Feuer weiterzugeben. Weil die Methode ganz natürlich für dich ist.

Also welche Typen gibt es? Welche der Beschreibungen trifft am ehesten auf dich zu?

Vorbild – Meinungsbildner*in
Du stehst mit der eigenen Persönlichkeit im Vordergrund – entweder als Speaker oder Trainer auf der Bühne, bei Vorträgen oder Webinaren. Oder als Influencer in den sozialen Medien bzw. auf YouTube und Co. Ja, ich weiß, die Influencer. Ich meine damit aber nicht die inhaltsleeren Bling-Bling-Influencer. Sondern wirkliche Meinungsbildner mit einer wirklich starken Botschaft. Hauptpunkt ist die Verbreitung dieser Boftschaft – du lebst das Thema und Ergebnis vor. Und bist so das beste Beispiel deiner Botschaft bzw. deines Angebotes
Deine größte Fähigkeit: Du reißt mit deiner Begeisterung – deinem inneren Feuer – und Persönlichkeit die Menschen da draußen so richtig mit.

Content-Creator – stille Expertin/stiller Experte
Bei dir stehen deine Inhalte (von unterhaltsamen Impulsen bis umfangreichem Content) im Vordergrund. Offline in Fachartikeln, als Buch oder in anderen Veröffentlichungsformen. Online als Blog, Podcast, YouTube-Filme und/oder als Impulse in den sozialen Medien. Die eigene Persönlichkeit oder persönliche Aspekte werden aber eher ungern gezeigt. Deine Inhalte sind dir wichtiger als Selfies und wirklich persönliche Inhalte. Und ja, man könnte meinen, du versteckst dich hinter deinen Inhalten. Aber nur mit deiner Persönlichkeit kannst du eine wirkliche Beziegung zu deiner Zielgruppe aufbauen.
Deine größte Fähigkeit: Du hast eine umfangreiche Expertise, die du teilen kannst.

Gemeinschaftsmensch – Community-Builder
Die Gemeinschaft und Community mit potenziellen Kunden und Fans steht bei dir im Vordergrund. Du legst großen Wert auf Gemeinschaft, Harmonie und gemeinsames Wachsen und Feiern. In deiner Community gehst du zwar voran und zeigst, wohin die Reise geht (weil du eben den Weg schon gegangen bist und die Erfahrung bzw. das notwendige Wissen hast) – bist aber immer auch auf Augenhöhe mit deiner Community und so auch Teil der Community.
Deine größte Fähigkeit: Du baust eine Beziehung auf und verbindest dich leicht mit anderen Menschen – gemeinsam statt einsam.

Über-persönliche-Empfehlungen-Kunden-Gewinner*in
Werbung, Medien und Kommunikation sind dir nicht so wichtig. Und wenn, dann nur zur Weitergabe von Informationen – Kunden gewinnst du über persönliche Empfehlungen. Und das — als persönliche Empfehlungen – ist die wirksamste Werbung überhaupt. Warum? Weil sie nicht von dir kommt. Sondern andere Menschen über dich sprechen und dich weiterempfehlen. Und wen empfehlen wir selbst weiter? Natürlich nur die, von denen wir überzeugt und begeistert sind.
Deine größte Fähigkeit: Du begeisterst deine Kunden so stark, dass sie dich von selbst in ihrem persönlichen Umfeld weiterempfehlen.

Marketing-Rebell*in
Egal was gerade Mainstream ist, damit willst du nichts zu tun hast. Du tummelst dich liebe abseits der großen Plattformen und sozialen Medien. Viel mehr bist du in Themen-Foren oder persönlichen Communities zu Hause. Statt langweiliger Werbung setzt du auf außergewöhnliche Aktionen und kreative Maßnahmen (Aktionismus, Guerilla-Marketing).
Deine größte Fähigkeit: Du weißt, wie du die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe/Kunden gewinnst.

Stilles Mäuschen
Dir reicht deine Website, alles andere ist schon viel zu viel … und schließlich möchtest du ja auch nicht auffallen oder gar nerven.
Deine größte Fähigkeit: Du bist super-dezent und unauffällig – aber ist das wirklich so super? Oder ist es in Wirklichkeit ergebnisloses Hope-Marketing … du hoffst, dass die Kunden irgendwie auf dich aufmerksam werden. Was aber nur in den seltensten Fällen der Fall ist – wenn überhaupt!

Keiner dieser Marketing-Typen ist besser oder schlechter, sondern entspricht einfach deinem Marketing-Zugang. Lediglich das stille Mäuschen sollte raus aus dem Mauseloch und den eigenen Marketing-Stil finden bzw. entwickeln!

Warum du deinen Marketing-Typ kennen solltest

Wenn du deinen Marketing-Typ kennst, kennst du auch die passenden Marketing-Maßnahmen für dich – die dir liegen und auch Spaß machen … aber vergiss nicht, auch darauf zu achten, welche Medien deine Zielgruppe nutzt und auf welche Maßnahmen deine Zielgruppe anspringt. Und auch, dass es ein ausgewogener Mix aus kurz- und langfristig wirksamen Marketing-Maßnahmen ist.

Individuelles Marketing sorgt dafür, dass du dich mit deinem Marketing wohl fühlst und es dir so leichter von der Hand gehst. Und dass du dich mit diesen Maßnahmen auch identifizieren kannst und dir diese vielleicht sogar Spaß machen. Damit du Kunden anziehst und überzeugst – und dein Angebot verkaufst.

Das war es mit den 6 Marketing-Typen und wie du dein Marketing individuell machen kannst!

Wer bist du? Vorbild – Meinungsbildner*in, Content-Creator – stille Expertin/stiller Experte, Gemeinschaftsmensch – Community-Builder, Über-persönliche-Empfehlungen-Kunden-Gewinner*in, Marketing-Rebell*in oder gar ein stilles Mäuschen?

Schreibe mir gerne eine Nachricht in den sozialen Medien oder eine E-Mail an thomas@schlaues-marketing.at. Ich würde mich freuen, dich und deinen Marketing-Typ kennen zu lernen!

Tschüss, bis zum nächsten Mal, dein Thomas

 

Weiterführende Links:
Blogartikel: Marketing ganz einfach – mit Plan, Köpfchen und Bauchgefühl

Folge mir in den sozialen Medien:
Instagram – www.instagram.com/thomassommer.schlauesmarketing/
Facebook – www.facebook.com/schlauesmarketing

Noch mehr Impulse in meiner Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/schlauesmarketing

Thomas Sommer
Als Marketing-Experte und Mindset-Coach begleite ich Menschen auf dem Weg zu einfach verständlichem und leicht umsetzbarem Marketing – individuell und authentisch. Denn du musst dich nicht verstellen und laut sein, um wahrgenommen zu werden!

https://www.schlaues-marketing.atSocial Media

So kann ich dich bei deinem Marketing unterstützen!

Du möchtest mehr über das jeweilige Angebot wissen? Einfach auf den entsprechenden Button klicken.

Angebot von Thomas Sommer schlaues Marketing
Angebot von Thomas Sommer schlaues Marketing
Angebot von Thomas Sommer schlaues Marketing
Scroll to top