Wie deine Vision dein Personal Branding und somit dein Business beflügelt

Hast du schon einmal eine Möwe beobachtet, wie sie durch die Lüfte gleitet? Oder einen Falken, der sich in atemberaubende Höhen schraubt? Sie schaffen das mühelos und ohne einen einzigen Flügelschlag!

Genauso mühelos kannst du deine Persönlichkeit glaubwürdig und authentisch nach außen tragen, mit Kunden kommunizieren und sie begeistern. Und schlussendlich mühelos verkaufen. Denn es ist deine Vision, die deine Persönlichkeit – deine Personal Brand – und somit dein Business auf ein neues Level bringt!

In diesem Artikel erfährst du, was (d)eine Vision ausmacht, wie du sie einfach finden und in fünf Schritten umsetzen kannst.

Die Nummer-1-Frage von Kindern

Als meine kleine Nichte die große Welt entdeckte, gab’ es für sie meist nur eine Frage: WARUM? Und nicht nur einmal. Jede Antwort wurde immer wieder hinterfragt. Für uns Erwachsene ist das oft nervig. Doch wir verlernten einfach nur, Dinge zu hinterfragen! Wir nehmen Sachverhalte hin oder begnügen uns mit der ersten Antwort.

Stay hungry – lass das Kind in dir die Welt entdecken

Bleibt hungrig – diesen Rat gab Steve Jobs den Absolventen der Stanford-Universität bei seiner bewegenden Rede im Rahmen ihrer Abschlussfeier. (Wenn du das Video noch nicht kennst, schau es dir einfach auf Youtube an.)

Sei neugierig und hinterfrage!

Und genau das ist es, was du (wieder) sein solltest: hungrig und neugierig! Begnüge dich nicht mit der ersten Antwort oder Begründung. Hinterfrage! Denn nur wenn du hinterfragst, wirst du die tieferen Gründe oder hintergründigen Informationen entdecken.

Wer kann, der kann und macht ein Business daraus

Egal ob bei der Wahl des Berufes oder der Gründung eines Unternehmens. Oder der Definition des eigenen Alleinstellungsmerkmale. Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf die eigenen Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen.

Und wir begnügen uns damit, wir hinterfragen uns nicht.

Doch das reicht nicht, DU brauchst dazu vor allem deinen tieferen Beweggrund – dein WARUM, deine VISION!

Warum du ein Warum brauchst!

Kochst du gerne? Ich liebe Kochen … sofern ich Zeit dafür finde.

Ich würde mich nicht als Profi-Koch bezeichnen, meine Stärken liegen eher im Bereich der Hausmannskost (= Fähigkeiten). Vielfach beschränken sich die Gerichte auf das, was Kühlschrank und Küche hergeben (= Ressourcen).

Soweit zu dem, was IST. Das sagst aber nichts darüber aus, warum ich gerne koche! Warum also?

Weil mich ein Gericht an einen ganz bestimmten Moment erinnert. Weil ich beim geselligen Essen mit Freunden den Alltag vergessen kann. Oder weil ich jemanden mit einem sinnlichen Menü verführen will.

Ich kochen nicht, weil ich hungrig bin – Kochen ist für mich viel mehr!

Hinterfragst du dich, deine Persönlichkeit und dein Business?

Ich bin mir sicher, du könntest mir jederzeit erklären, WAS du machst. Auch wenn ich dich mitten in der Nacht aufwecke. Und auch WIE du es machst.

Kannst du die Frage nach dem WARUM deiner Tätigkeit, den Grund dahinter – den tieferen Sinn – ebeso schnell beantworten?

Die tiefen Gründe als Erfolgsbooster

Geld verdienen, das ist keine Begründung, wenn du erfolgreich werden willst. Hinterfrage dein Tun. Dein WARUM – deine VISION – ist DER Erfolgsbooster! Dazu später noch mehr.

Deine Vision als Grundstein

„Wer Visionen hat, der soll zum Arzt gehen!“ Diese Worte des deutschen Alt-Bundeskanzlers Helmut Schmidt gingen in die Geschichte ein. Und sie sind falsch!

Visionen sind superhilfreich

Ich sage dir: eine Vision zu haben, ist nichts Schlimmes! Vielmehr zeigt deine Vision, wo deine Reise hinführen soll. Dein großes Ziel in der Zukunft. Und deine Vision erklärt, was hinter deiner Tätigkeit steht. Das Warum – den Sinn deines Tuns – und deine Werte.

Deine Werte als Basis

Damit deine Vision authentisch ist, sollten deine Werte und grundlegenden Überzeugungen deine Vision untermauern.

Zu Beispiel wenn du von einem großartigen Technologie-Unternehmen träumst, das mit seinen Produkten das Leben der Menschen maßgeblich erleichtert. Lebst du nach Werten wie Neugier und Innovationsdenken, wird auch deine Vision danach „leben“. Und der Erfolg kommt (fast) wie von selbst.

I have a dream

Deine Vision darf ruhig nach einem Traum klingen! Und groß sein: Think big – denke groß – und träume groß! Das hat nichts mit Größenwahn zu tun. Aber warum solltest du dich mit dem Mittelmaß zufriedengeben?

Groß denken und hinterfragen

Je mehr du über dein Warum – deine Vision, deinen Traum sprichst, desto sympathischer und glaubwürdiger wirst du. Und du wirst deine Kunden begeistern!

Viele großartige und erfolgreiche Menschen sprachen und sprechen offen über ihre Vision. Martin Luther King begann sogar seine berühmteste Rede mit seinem Traum: I have a dream … (Ich habe einen Traum …)

Klingt dir das zu abgehoben?

Glaube mir, ist es nicht!

Was hat Apple damals von IBM und Microsoft unterschieden? IBM und Microsoft wollten Technologieführer sein. Apple hatte hingegen eine große Vision: Innovative Ideen zu entwickeln und Computer herzustellen, die jeder intuitiv benutzen kann – verpackt in einem stylischen Design.

Philosophisch, weltverbesserisch bis normal

Ein höherer Sinn kann auch etwas „normales“ sein. Wie eine innovative Lösung zu bieten. Ein bestimmtes Bedürfnis optimal zu befriedigen. Oder das Leben deiner Kunden in der einen oder anderen Weise zu verbessern.

Tieferer Sinn? Ja! Visionär und groß? Ja! Spirituell und esoterische abgehoben? Nein! Visionen kann jeder haben. Soll jeder haben. Muss jeder haben. Auch du!

Extrawissen: Mission possible

Deine Vision ist dein großes Zukunftsziel, der Idealzustand den mit ganzem Herzen erreichen möchtest. Aber wie verwirklichst du deine Vision? Mit deiner MISSION!

Während die Vision deinen Traum verfolgt und dich motiviert, beschreibt deine Mission klar den Auftrag und Zweck deines Unternehmens. Um die Vision zu verwirklichen.

Mission – Vision – hääää?

Zugegeben, die Begriffe können etwas verwirrend sein …

Gehen wir ein wenig zurück in die Vergangenheit:

Am 25. Mai 1961 verblüffte der amerikanische Präsident John F. Kennedy die Nation: Innerhalb der nächsten zehn Jahr wird ein US-Amerikaner den Mond betreten. Und wieder auf die Erde zurückkehren. Die USA werden eine klare Führungsrolle im Weltraum einnehmen. Eine großartige Vision, oder? Viele belächelten ihn und taten es als Traum.

Aber erinnere dich: think big!

Mit dieser emotionalen Vision motivierte John F. Kennedy die Amerikaner immer wieder für das gemeinsame Ziel: den Wettlauf zum Mond. Unsummen an Dollar wurden investiert. Innovative Ideen wurden entwickelt. Manche führten zu erfolgreichen Ergebnissen. Andere scheiterten. Doch Mitarbeiter und Bevölkerung standen durch die Vision hinter dem Projekt.

Die Mission für John F. Kennedy und die NASA war weit weniger emotional, vielmehr faktenorientiert. Sie beinhaltete konkrete Auftragsdefinitionen und klare Ziele in Bezug auf Raketentechnologie und Leitsysteme.

Natürlich kann – und muss – eine gute Mission auch positive Gefühle auslösen und motivieren. Sie wird aber nie die unglaubliche Wirkung einer großen Vision haben. Somit ist die Basis einer jeden Mission eine entsprechende Vision.

Business-Erfolgsbooster Vision

Eine starke Vision wirkt nicht nur in Richtung deiner Zukunft. Vielmehr kannst du mit deiner Vision ein Feuer in dir entfachen, das dein Business so richtig antreiben wird.

Motivation

Das Beispiel von John F. Kennedy zeigt, wie wirkungsvoll du mit einer starken Vision dich und deine Mitarbeiter motivieren kannst.

Erinnerst du dich noch an die Stelle mit dem Kochen? Mit deiner Vision machst du mehr aus deinem Business. Ganz egal ob du handwerklich tätig bist, immaterielle Produkte herstellst oder Dienstleistungen anbietest. Ohne Vision führst du diese Tätigkeit früher oder später nur mehr zum Zweck der Tätigkeit selbst aus. Mit der Folge, dass sie dich nicht mehr erfüllt und motiviert – du verlierst deinen inneren Antrieb. Deine Vision ist genau dieser innere Antrieb!

Begeisterung

Lebe und zeige das Feuer, das in dir lodert, um deine Mitmenschen mit deiner Idee anzustecken und sie zu begeistern.

Glaubwürdigkeit und Authentizität

Wenn du deine Vision lebst, kannst du deine Mitmenschen aber nicht nur begeistern. Da du selbst diese Begeisterung durch deine Vision ausstrahlst, wirkst du authentisch. Und du kannst deine Kunden mit voller Glaubwürdigkeit von dir und deinem Angebot überzeugen.

Unterscheidungsmerkmal

Leistungsdaten können kopiert werden, dein Feuer, deine Begeisterung nicht. Je stärker du deine Vision im daily-business kommunizierst und lebst, desto einzigartiger wirkst du auf deine Kunden. Du verkaufst nicht nur ein beliebiges Produkt – du verkaufst eine Lösung und deine individuelle Persönlichkeit.

 

Wie du deine Vision findest (meine Lieblingsmethode)

Im Internet und der Fachliteratur gibt es zahlreiche Beschreibungen, wie du deine Vision – dein Warum, deinen tieferen Sinn – findest. Ich möchte dir an dieser Stelle ganz kurz meine Lieblings-Methode zeigen. Egal ob du deine Traum-Business-Vision entwickeln oder deine persönliche Lebensvision entdecken willst.

Die Topstory: Dein Lebensbericht

Stell dir vor, du hättest es bereits geschafft und lebst jeden Tag deine Vision, deinen Traum. Eines Tages besucht dich eine Reporterin* oder ein Reporter* deines Lieblingsmagazins und stellt dir folgende Fragen über dein Traumleben.

Hinterfragen, hinterfragen, hinterfragen

Natürlich gibt sich die Reporterin oder der Reporter nicht mit der erstbesten Antwort von dir zufrieden. Jede Antwort wird mit einem „warum“ hinterfragt. Wenn die Antwort nicht überzeugend ausfällt, auch mehrmals. Hinterfrage daher jede deiner Antworten (mehrmals) mit „WARUM“!

  • ReporterIn: Woran hast du die letzten Jahre gearbeitet?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Womit verbringst du deine Freizeit und mit wem?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Wie sieht deine Familie aus?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Was liebst du an deiner Tätigkeit? An deinem Leben?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Was motiviert dich jeden Tag, in der Früh aufzustehen?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Welche Werte haben dein Leben, deine Tätigkeit, deine Entscheidungen bis heute beeinflusst?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Was wolltest du erreichen?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Welche Erinnerungen sind dir besonders wichtig?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Worauf bist du besonders stolz?
    Deine Antwort:
  • ReporterIn: Welche Stolpersteine haben sich im Nachhinein als schicksalhafte Wegweiser dargestellt?
    Deine Antwort:

* Variation: Du kannst dir auch vorstellen, dass dir eines deiner Kinder oder sogar Enkelkinder diese Fragen stellt. Oder eine Person, für die du ein Mentor bist.

Viel Spaß bei dabei!

In 5 Schritten deine Vision ganz leicht leben

Die nächsten fünf Schritte sollen es dir erleichtern, jeden Tag ab heute deine Vision zu leben:

  • Schritt 1: Erlebe deine Vision – stell dir vor, sie ist bereits Wirklichkeit. Welche Auswirkung hätte das auf dich und dein Umfeld? Du kannst dir auch immer wieder die Fragen aus dem Topstory-Interview stellen. Merkst du, wie sich Motivation in dir regt und das Feuer mehr und mehr lodert?
  • Schritt 2: Nun planst du deinen Weg zur Vision – in welche Richtung musst du gehen? Was brauchst du, um diesen Weg zu gehen? Was hast du? Was fehlt dir noch? Und vor allem: Wer könnte den Weg – oder zumindest einen Teil davon – mit dir gehen und dich unterstützen?
  • Schritt 3: Setze dir große und kleine Ziele. Mit jeder Zielerreichung kommst du deiner Vision wieder einen Schritt näher und deine Erfolge motivieren dich zum weitergehen. Durch die vielen Zwischenstationen ist deine Vision leicht erreichbar!
  • Schritt 4: Visualisiere deine Vision immer wieder. Stelle dir vor, wie es ist, dein Traumleben zu leben. So verhinderst du, dass du von deinem Weg abkommst und dich in unwichtigen Details verzettelst. Zudem kannst du dich motivieren, wenn es mal nicht rund läuft.
  • Schritt 5: Halte dich nicht (zu lange) mit der Planung auf, sondern leg einfach los – zieh dein Ding durch!

Fazit

Hinterfrage dein Tun – warum tust du das, was du tust? Mit deiner Vision kannst du dein Business beflügeln und auf eine ganz neue Ebene bringen. Und deiner Persönlichkeit – deiner Personal Brand – Authentizität und Glaubwürdigkeit verleihen.

Auch wenn sie dir groß und unerreichbar erscheint, geh’ deinen Weg, erreiche deine Ziele und lebe deine Vision!

Jetzt bist du an der Reihe – konntest du dein WARUM schon finden oder darf ich dich dabei unterstützen?

 

Liebe Grüße,

Dein Thomas

Kein Plan was du wann posten sollst? Keine Ideen, wie du mehr Engagement mit deinen Fans, Followern oder Gruppenmitgliedern erreichst? Dann habe ich etwas für dich: Die Social Media Content-Box!

über 150 Content-Ideen für Facebook, LinkedIn und Instagram

einen einfachen und übersichtlichen Redaktionsplan zum immer wieder Ausdrucken, Ausfüllen und Planen

ein praktisches Cheatsheet mit den wichtigsten Bildgrößen für Facebook, Instagram und LinkedIn

die Personal Branding-Anleitung für deine Social Media Profile – für den optimalen Ersten Eindruck auf Facebook, Instagram und LinkedIn

JA, ich will die Social Media Content-Box!

2 Kommentare zu "Wie deine Vision dein Personal Branding und somit dein Business beflügelt"

  • Raphael sagt:

    Hm… Ist ja alles schön und gut. 😉 aber was tut man, wenn die eigene Vision im allgemeinen Gequatsche – das ja sozusagen ein Grundrauschen auf inzwischern sehr hohem Niveau ist – schlicht und einfach untergeht? Noch mehr labern als die anderen?

    • thomas sagt:

      Hallo Raphael,
      ich verstehe deine Gedanken – wie die Vision kommunizieren, damit diese nicht untergeht. Du bist dabei schon einen Schritt weiter 🙂 In Bezug auf diesen Bericht sehe ich die Vision zuerst einmal als Kompass für das eigene Handeln … also die Vision als Ausdruck des eigenen WARUMs, des höheren SINN.
      Auf deine Frage: Mehr und lauter „labern“ ist meiner Meinung nach nur kurzfristig erfolgreich. Viel mehr sollten wir gezielter und klarer kommunizieren, also die Botschaft in Bezug auf Kanäle, Wording, … auf die Zielgruppe ausrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So schaffen wir mehr Persönlichkeit in deinem Marketing!

Positionierung

Mit deiner Positionierung bestimmen wir nicht nur dein Angebot (Produkt oder Dienstleistung) und die dazugehörigen Preise, sondern auch dein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.

Damit du dich optimal von den anderen Unternehmen am Markt (Mitbewerbern) abheben kannst.

Personal Branding

Mit deinem Personal Branding zeigst du dich deinen Kunden. Du als Mensch rückst mit deiner Persönlichkeit und deinen Werten in den Vordergrund. Und nicht irgendeine unpersönliche Marke.

Damit du von deinen Kunden als einzigartige und authentische Persönlichkeit wahrgenommen wirst.

Kommunikation

Mit deiner Kommunikation „erzählst“ du deinen Zielkunden von deiner Positionierung und deinem Personal Branding – auf genau den Kanälen, die auch deine Zielkunden verwenden.

Damit deine Botschaft und Kommunikationsinhalte genau bei deinen Zielkunden ankommen.

Scroll to top